WER ALS KANDIDAT FÜR EINE HAARTRANSPLANTATION GEEIGNET IST?

Die nachhaltigste, verlässlichste und effektivste Methode der heutigen Zeit, um Probleme mit Haarausfall und Kahlheit zu lösen, besteht in der Haartransplantation . Diese Probleme betreffen heutzutage, egal ob Mann oder Frau, alt oder jung, jeden und alle. Haarausfall kann heute alle, in jedem Alter heimsuchen, weshalb es wichtig ist, zu wissen, ob eine Haartransplantation auch bei allen erfolgreich durchgeführt werden kann.

Dazu ist zu bemerken, dass es viele Faktoren gibt, die den Erfolg einer Haartransplantation beeinflussen. Der Erste dieser Faktoren ist der individuelle Grad der Kahlheit.  Auch die Qualität des im Spenderbereich vorhandenen Haars ist von größter Wichtigkeit. Darüber hinaus spielen der Chirurg, sein Team, und die Klinik, in der die Transplantation durchgeführt werden soll, eine sehr große Rolle.

Wenn alle Details und für eine Transplantation notwendige Voraussetzungen erfüllt sind, so ist die Person geeignet. Wenn die Transplantationsbereiche, und die zu verpflanzenden Haarwurzeln vorbereitet sind, kann mit der Operation begonnen werden.

Allgemein kann man sagen, dass jede Person, die von Haarausfall des Mannes betroffen ist, als Patient infrage kommt. Haarausfall des Mannes wird bei Personen, die genetisch dazu neigen, durch männliche Sexualhormone verursacht. Das Hormon bewirkt, dass die Zellen um die Haarfollikel, die für die Haarproduktion verantwortlich sind, mit der Zeit verkümmern. Dadurch wird das Haar wird zuerst dünner, hört dann auf zu wachsen, und fällt schließlich komplett aus. Die sicherste und nachhaltigste Behandlungsmethode für hiervon betroffene Patienten ist natürlich eine Haar-Transplantation. Aber auch Personen mit unfall- oder anders bedingten traumatischen Brandnarben an ansonsten behaarten Stellen, können eine Haartransplantation erhalten, falls in dem Bereich eine Blutzirkulation vorhanden ist.

Die Eignung des Patienten für eine Haartransplantation wird grundsätzlich eher durch die Art des Haarausfalls beeinflusst, als durch das Alter. Wenn die Kopfhaut mit bloßem Auge erkennbar durchscheint, dann bedeutet das, dass das Haarvolumen im betroffenen Bereich bereits um 50% weniger ist, als es sein sollte. Die effektivste Behandlungsmethode für Patienten in dieser Situation ist eine Haar-Transplantation. Kurz gesagt, gibt es keine Altersbegrenzung für Haar-Transplantationen. Der Altersfaktor spielt hauptsächlich eine Rolle, wenn es darum geht, festzustellen, ob der Haarausfall anhält, oder beendet ist. Haarausfall des Mannes ist zwar ein lebenslang anhaltender Prozess, er verlangsamt sich jedoch nach dem 40. Lebensjahr enorm. Man muss sich daher bei Patienten unter 40 dessen bewusst sein, dass der Haarausfall noch fortschreiten wird, und später noch weitere Behandlungssitzungen notwendig werden können. Wir empfehlen bei fortschreitendem Haarausfall nach einer Haartransplantation, Therapiemaßnahmen, wie etwa die Behandlung mit PRP (Plättchenreiches Plasma) oder Mesotherapie.

Für eine Haartransplantation geeignete Patienten sind darüber hinaus auch diejenigen, die über ausreichend Rest-Haar an Hinterkopf und Seitenbereichen verfügen. Diese Patienten eigenen sich sowohl für das FUT-, als auch für das FUE-Verfahren. Aber auch diejenigen, die über für eine Transplantation geeignetes Haar an anderen Körperstellen, wie Brust oder Beine verfügen, können geeignete Patienten sein. Bei dieser Gruppe von Patienten kommt die FUE Methode zum Einsatz. Viele Männer, die in der Vergangenheit als Patienten abgewiesen wurden, können dank moderner Verfahren inzwischen auch Eigenhaartransplantationen erhalten. Mit dieser Technik erhalten Sie statt der durch großflächige Grafts verursachten großen Narben und unnatürlich wirkenden Ergebnissen, nun dank kleiner Grafts, kaum erkennbare Narben, und ein natürliches Aussehen.  Durch die Entwicklung neuer, hochmoderner Geräte, erhält nun jeder, der unter Haarausfall leidet, die Gelegenheit, natürlich wirkendes Haar zu erhalten.

Sagen Sie uns, was Sie beschäftigt. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Mit dem kahler werdenden Haar fühlte ich mich zunehmend unwohler, ich war einfach nicht mehr so unbeschwert wie früher und wurde bei der Suche nach Lösungsmöglichkeiten auf Smart Medical aufmerksam. Also vereinbarte ich einen Beratungstermin. Mein Eindruck, den ich dabei von Smart Medical bekam, war derart positiv, dass ich mich sehr rasch entschloss eine Haarverpflanzung machen zu lassen. Ein Jahr nach der Behandlung, kann ich mit recht sagen – es war die richtige Entscheidung.

Kundenerfahrung Smart Medical
Thomas Sattlegger
Wien

Vom Smart Medical Beratungsgespräch bis hin zum ärztlichen Aufklärungsgespräch vor Ort in der Klinik verlief alles komplikationslos und einfacher als erwartet. Kann ich nur empfehlen.

Haartransplantation Erfahrung
Markus Carnol
München

JETZT GRATIS WHITEPAPTER „HAARTRANSPLANTATIONS GUIDE“ DOWNLOADEN!

 

Hier haben Sie die Möglichkeit sich unser 20-seitiges gratis Whitepaper „Haartransplantation Guide“ voller Expertentipps  abzuholen. Wir geben Ihnen einen Überblick darüber, wie das Haartransplantationsverfahren funktioniert, was zu erwarten ist und worauf es ankommt, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen.

* Eingabe erforderlich

Sie haben sich erfolgreich für den Download eingetragen