WAS IST DIE FUE METHODE BEI DER HAARTRANSPLANTATION?

Das FUE-Verfahren ist ein Verfahren der Haartransplantation, bei dem Haar aus dicht behaarten Bereichen einzeln in Bereiche verpflanzt wird, wo das Haar weniger dicht ist. Das Gewebe wird mit hochpräzisen Instrumenten entnommen, und in den gewünschten Bereichen eingepflanzt. Es führt nicht zu streifenartigen Wunden und kommt ohne Nähte aus, wodurch der Spenderbereich innerhalb von Tagen nicht mehr zu erkennen ist.

Bei diesem OP-Verfahren, das ohne Skalpell auskommt, werden die Haarwurzeln werden mit speziellen Hohlnadeln entnommen. Die Haarwurzeln werden nicht in Gruppen, sondern einzeln entnommen, was so wenig Gewebeschäden verursacht, dass es mit älteren Verfahren überhaupt nicht mehr vergleichbar ist. Es ist deshalb das primär empfohlene Haar-Transplantationsverfahren. Es wird häufig auch von Patienten bevorzugt. Die Patienten sind mit Ihrem Haar im Ergebnis dieses Verfahrens sehr zufrieden.

Dabei werden Gewebestücke, die etwas Haut und jeweils 2-3 Haarwurzeln enthalten, mit einem Präzisionsinstrument aus der Kopfhaut entnommen, und in Bereichen mit dünnem Haar eingepflanzt. Bei diesem OP-Verfahren, das ohne Skalpell auskommt, werden die Haarwurzeln werden mit speziellen Hohlnadeln entnommen. Die Haarwurzeln werden nicht in Gruppen, sondern einzeln entnommen, was so wenig Gewebeschäden verursacht, dass es mit älteren Verfahren überhaupt nicht mehr vergleichbar ist. Es ist deshalb das primär empfohlene Haar-Transplantationsverfahren.

Wieviel Zeit nimmt dieses Verfahren in Anspruch?

Der Zeitaufwand ist je nach Stadium des Haarausfalls unterschiedlich. Eine Behandlungssitzung kann ein paar Stunden dauern, und wird an zwei aufeinander folgenden Tagen wiederholt.

Welches Verfahren wird eingesetzt?

Das Follikular Einheiten Extraktions- (FUE-) Verfahren, beruht auf dem Einsatz technischer Geräte. Die Art des Geräts, das bei der Haartransplantation eingesetzt wird, hat daher direkten Einfluss auf das Ergebnis. Eigentlich wurde die Entwicklung dieses Verfahrens erst durch die Entwicklung der Extraktionsgeräte möglich gemacht.

In welchen Bereichen kann das FUE-Verfahren eingesetzt werden?

Es kann sowohl an der Kopfhaut, als auch im Gesicht und am ganzen Körper eingesetzt werden. Falls die Kopfhaut des Patienten noch nicht vollkommen kahl ist, kann der Patient selbst auch Spender sein. Denn es muss mit dem vorhandenem Resthaar harmonieren.

Sagen Sie uns, was Sie beschäftigt. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Mit dem kahler werdenden Haar fühlte ich mich zunehmend unwohler, ich war einfach nicht mehr so unbeschwert wie früher und wurde bei der Suche nach Lösungsmöglichkeiten auf Smart Medical aufmerksam. Also vereinbarte ich einen Beratungstermin. Mein Eindruck, den ich dabei von Smart Medical bekam, war derart positiv, dass ich mich sehr rasch entschloss eine Haarverpflanzung machen zu lassen. Ein Jahr nach der Behandlung, kann ich mit recht sagen – es war die richtige Entscheidung.

Kundenerfahrung Smart Medical
Thomas Sattlegger
Wien

Vom Smart Medical Beratungsgespräch bis hin zum ärztlichen Aufklärungsgespräch vor Ort in der Klinik verlief alles komplikationslos und einfacher als erwartet. Kann ich nur empfehlen.

Haartransplantation Erfahrung
Markus Carnol
München

JETZT GRATIS WHITEPAPTER „HAARTRANSPLANTATIONS GUIDE“ DOWNLOADEN!

 

Hier haben Sie die Möglichkeit sich unser 20-seitiges gratis Whitepaper „Haartransplantation Guide“ voller Expertentipps  abzuholen. Wir geben Ihnen einen Überblick darüber, wie das Haartransplantationsverfahren funktioniert, was zu erwarten ist und worauf es ankommt, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen.

* Eingabe erforderlich

Sie haben sich erfolgreich für den Download eingetragen