F.U.T.-Methode

Die "Streifen-Methode" der Haartransplantation

Bei der F.U.T.-Methode (Follicular Unit Transplant) oder Streifen-Methode handelt sich um eine veraltete Haartransplantationstechnik. Bei der traditionellen Methode, entwickelt in den 1950er Jahren, entnimmt der Arzt, unter
Lokalanästhesie, einen Streifen aus der Kopfhaut (normalerweise am Hinterkopf des Patienten).
Dieser wird in kleinere follikuläre Einheiten unterteilt, die dann an die von Haarausfall betroffenen Stellen verpflanzt werden.

In den letzten Jahren wird diese immer weniger durchgeführt und von der F.U.E.-Technik ersetzt, die minimal invasiv ist und keine Narben hinterlässt. Der größte Nachteil der F.U.E.-Technik ist, dass sie permanente Narben im Bereich der Donor-Region am Hinterkopf hinterlässt.

F.U.T.-Methode, FUT

Es wird geschätzt, dass 35-40% der Patienten die einen plastischen Chirurgen oder Dermatologen für eine Haartransplantation aufsuchen, bereits eine oder mehrere Operationen mit der FUT-Strip Technik untergezogen worden sind. Etwa die Hälfte haben große auffällige Narben am Hinterkopf, welche verdeckt werden müssen.

Erahren Sie mehr zur KORREKTIVEN Haartransplantation.

Narbenkorrektur mittels FUE

Am Anfang jeder Haartransplantation steht eine diskrete, vertrauensvolle und unverbindliche Beratung über Ihren persönlichen Haarberater. Gemeinsam entwickeln wir ein auf Sie und Ihre Bedürfnisse und Wünsche abgestimmtes Behandlungskonzept in einer der Beratungsstandorte in Österreich oder Deutschland. Hier haben Sie die Gelegenheit all Ihre Fragen in Ruhe zu klären.

  • Im Vorfeld des Eingriffs wird das ideale Behandlungskonzept inklusive Einzeichnung der späteren Haarlinie mit unserer Partnerklinik noch einmal abschließend besprochen.
  • Die genaue Behandlungsdauer wird Ihnen mitgeteilt: Individuelle Haartransplantationen bei unserern Partnerkliniken dauern zwischen 2 und 8 Stunden.
  • Für eine möglichst stress- und schmerzfreie Behandlung erfolgt eine gut verträgliche und schonende lokale Anästhesie.
  • Der Eingriff beginnt mit der Entnahme der zu verpflanzenden Haarwurzeln aus dem Haarkranz per Streifentechnik.
  • Unter hochauflösenden Stereo-Mikroskopen werden die follikulären Einheiten durch unser Team von Eigenhaartechnikern gewonnen.
  • Zwischen Entnahme und Haarverpflanzung werden die so extrahierten follikulären Einheiten auf sog. Plasma-Codern gekühlt und auf diese Weise konserviert.
  • Das Empfängerareal wird per Slit-Technik für die Reimplantation der Grafts präpariert.
  • Durch unsere Eigenhaartechniker werden die follikulären Einheiten nun sorgsam in die kahlen Stellen eingelassen. Besondere Bedeutung kommt der natürlichen Haarwuchsrichtung sowie der modellierten Haarlinie zu Gute.
  • Im Anschluss an den Eingriff erhalten Sie noch einmal die wichtigsten Informationen und Verhaltensempfehlungen für die ersten Tage nach dem Eingriff.
  • Sie sollten das frisch verpflanzte Haar in den ersten Tagen nur strikt nach Anleitung von Medical One waschen. Ihre Haare befinden sich jetzt in einer Ruhephase.
  • Das finale Ergebnis Ihrer Haartransplantation ist nach etwa 12 Monaten zu sehen. Dann sind Ihre dauerhaft kräftigen Haare nachgewachsen und bereits einige Zentimeter lang.
  • Bei der traditionellen Methode, entwickelt in den 1950er Jahren, entnimmt der Arzt, unter
    Lokalanästhesie, einen Streifen aus der Kopfhaut (normalerweise am Hinterkopf des Patienten).
    Dieser wird in kleinere follikuläre Einheiten unterteilt, die dann an die von Haarausfall
    betroffenen Stellen verpflanzt werden.
  • Mit dieser Methode bleibt dem Patienten eine permanente Narbe am Hinterkopf, dort wo der Hautstreifen entnommen wurde. Die Genesung dauert in etwa 2 Wochen.

Bei einer FUT ist ein Fadenzug 2-3 Wochen nach der Haartransplantation notwendig, sofern kein selbstauflösendes Nahtmaterial verwendet wurde. Dieser kann problemlos vom Hausarzt durchgeführt werden.

Innerhalb der ersten 3-4 Wochen nach der Haarverpflanzung fallen ca. 90 % der transplantierten Haare typischerweise aufgrund des Operations-Traumas wieder aus. Sie müssen deshalb jedoch nicht beunruhigt sein. Die Haarfollikel verbleiben in der Kopfhaut und nach 3-6 Monaten ist der Haarwuchs im Empfängerareal zum ersten Mal sichtbar. Das Haarwachstum erfolgt schrittweise.

Nach 10-12 Monaten ist das endgültige Ergebnis weitestgehend sichtbar und das Behandlungsergebnis kann in der Nachkontrolle objektiv bewertet werden.

Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns via WhatsApp oder E-Mail.

Mit dem kahler werdenden Haar fühlte ich mich zunehmend unwohler, ich war einfach nicht mehr so unbeschwert wie früher und wurde bei der Suche nach Lösungsmöglichkeiten auf Smart Medical aufmerksam. Also vereinbarte ich einen Beratungstermin. Mein Eindruck, den ich dabei von Smart Medical bekam, war derart positiv, dass ich mich sehr rasch entschloss eine Haarverpflanzung machen zu lassen. Ein Jahr nach der Behandlung, kann ich mit recht sagen – es war die richtige Entscheidung.

Kundenerfahrung Smart Medical
Thomas Sattlegger
Wien

Sie haben Fragen zu Behandlungskosten oder den Behandlungsverfahren?

JETZT GRATIS WHITEPAPTER „HAARTRANSPLANTATIONS GUIDE“ DOWNLOADEN!

 

Hier haben Sie die Möglichkeit sich unser 20-seitiges gratis Whitepaper „Haartransplantation Guide“ voller Expertentipps  abzuholen. Wir geben Ihnen einen Überblick darüber, wie das Haartransplantationsverfahren funktioniert, was zu erwarten ist und worauf es ankommt, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen.

* Eingabe erforderlich

Sie haben sich erfolgreich für den Download eingetragen