Barthaartransplantation

Die Barthaartransplantation nach nach der FUE- (Follicular Unit Extraction) Technik ist eine Haarfollikelimplantationstechnik, bei der einzelne follikuläre Einheiten (Grafts) aus einer Donor-Region (Spenderareal) – im unteren Hinterkopf  bevorzugt – entnommen und anschließend in die kahle Läsionen des Bartes eingepflanzt werden. Die FUE Methode gilt heutzutage als die modernste Haartransplantationsmethode. Im Vergleich zu anderen Methoden ist sie minimal-invasiv und hinterlässt keine Narben.

Mittels Haartransplantation können haarlose Areale des Bartes (Kinn), Schnurrbartes  der Wangen und der Koteletten sowie Übergangsareale zwischen den o.g. Bereichen behandelt werden. Das Verfahren muss sehr sorgfältig geplant werden. Vor der Durchführung der Barthaartransplantation sollten einige Kriterien überprüft werden. Zu diesen gehören das Alter des Patienten, das Vorhandensein einer reichlichen Behaarung der Donor-Region am Hinterkopf (oder an anderen Körperstellen z.B. an der Brust), die Gesichtsmerkmale und die Erwartungen des Patienten. Die moderne Haartransplantationstechnik FUE findet außer ihrem bekannten Einsatz in der Behandlung der androgenetischen Alopezie, auch bei der Barthaartransplantation eine Anwendung (beard transplantation). Der Arzt muss hinsichtlich des klinischen Bildes und der gewünschten Haardichte die Anzahl der benötigten Haarfollikel einschätzen können.

Die Barthaartransplantation nach FUE-Technik hat folgende Stufen:
  • Bestimmung und Anzeichen des Spenderbereiches, woraus die Haarfollikel entnommen werden. Es sollte eine dichte Behaarung vorhanden sein ohne Neigung zur Haarlichtung.
  • Applikation der Lokalanästhesie durch den Spezialisten und Entnahme einzelner follikulärer Einheiten mit einem Spezialgerät.
  • Die Haarfollikel werden bis zur Transplantation in einer feuchten und kalten Umgebung aufbewahrt.
  • Der Arzt bestimmt und zeichnet das Haartransplantationsareal ein.
  • Schließlich werden die Haarfollikel in das haarlose Areal eingepflanzt. Die vorherige Schaffung von kleinen Öffnungen in der Haut ist nicht erforderlich (One-Step-Implantation).

Die Implantation der follikulären Einheiten wird mit Hilfe eines speziellen Instrumentes (implanter device) durchgeführt, welche die genaue Positionierung von jedem Haarfollikel in Bezug auf Tiefe, Winkel und Richtung erlaubt. Die Berücksichtigung des physiologischen Winkels und Richtung der implantierten Haarfollikel ist von essentieller Bedeutung und sollte je nach Lokalisation (Bart, Schnurrbart, Schläfe etc.) angepasst werden um ein natürliches Ergebnis zu erzielen.

Da dieser Methode sehr anspruchsvoll ist, gibt es aktuell nur wenige Kliniken weltweit, die das Wissen und die Erfahrung zur Durchführung dieser Technik verfügen. Zu diesen gehören die Smart Medical Partnerkliniken. Bei der Haartransplantation der Bartregion oder des Gesichtes allgemein, sollten die Besonderheiten der Gesichtsbehaarung berücksichtig werden. Im Vergleich zu den  Kopfhauthaaren, sind die Haare im Gesichtsbereich dicker mit ungefähr zweifachem Durchmesser. Im Gesichtsbereich können aus einer Haarwurzel ein oder zwei Haare und sehr selten mehrere Haare entstehen.

Das bedeutet, dass bei der Haartransplantation nach FUE-Methode Einzelhaar-Grafts  (1er-FE, single FUs) oder zweihaarige-Grafts (2er-FE, double FUs) mit großem Durchmesser vor allem aus dem Hinterkopf entnommen werden sollten. Grafts mit mehreren Haaren sind selten. Für eine Haartransplantation im Gesicht ist je nach Region (Bart, Schnurrbart, Koteletten, Wangen oder Kombination der o.g. Regionen) eine große Anzahl von follikulären Einheiten erforderlich, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erreichen.

Die Anzahl der benötigten Haarfollikel kann zwischen einige hunderte – z.B. für die Wiederherstellung der Behaarung im Bereich einer Narbe oder des Schnurrbarts- bis  mehrere tausende Follikeln – z.B. bei einer kompletten Wiederherstellung der Gesichtsbehaarung- variieren. Für eine Barthaartransplantation ist in der Regel eine Sitzung und seltener – bei einer ausgedehnten Haarlichtung – zwei Sitzungen erforderlich.

Da die ausgewählten Haarfollikel für eine Barthaartransplantation oder allgemein für eine Haartransplantation im Gesichtsbereich einige Kriterien erfüllen müssen (1-2-er follikuläre Einheiten, Haare mit großem Durchmesser), ist für ihre Extraktion die Anwendung spezieller Instrumente erforderlich. Die Haarfollikel werden mittels motorisierter Extraktion entnommen. Die vielversprechende ARTAS Roboter Haartransplantation (ARTAS robotic Hair transplantat) hat sich als mangelhaft bewiesen, da die Auswahl geeigneter follikulärer Einheiten nicht möglich ist.

Der Preis für eine Haartransplantation im Gesichtsbereich beginnt ab 500 EUR (zum Beispiel für die Abdeckung einer kleinen Narbe)

Nehmen Sie Kontakt auf – Wir informieren Sie.

Sagen Sie uns, was Sie beschäftigt:

Sagen Sie uns, was Sie beschäftigt. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Mit dem kahler werdenden Haar fühlte ich mich zunehmend unwohler, ich war einfach nicht mehr so unbeschwert wie früher und wurde bei der Suche nach Lösungsmöglichkeiten auf Smart Medical aufmerksam. Also vereinbarte ich einen Beratungstermin. Mein Eindruck, den ich dabei von Smart Medical bekam, war derart positiv, dass ich mich sehr rasch entschloss eine Haarverpflanzung machen zu lassen. Ein Jahr nach der Behandlung, kann ich mit recht sagen – es war die richtige Entscheidung.

Kundenerfahrung Smart Medical
Thomas Sattlegger
Wien

Vom Smart Medical Beratungsgespräch bis hin zum ärztlichen Aufklärungsgespräch vor Ort in der Klinik verlief alles komplikationslos und einfacher als erwartet. Kann ich nur empfehlen.

Haartransplantation Erfahrung
Markus Carnol
München

JETZT GRATIS WHITEPAPTER „HAARTRANSPLANTATIONS GUIDE“ DOWNLOADEN!

 

Hier haben Sie die Möglichkeit sich unser 20-seitiges gratis Whitepaper „Haartransplantation Guide“ voller Expertentipps  abzuholen. Wir geben Ihnen einen Überblick darüber, wie das Haartransplantationsverfahren funktioniert, was zu erwarten ist und worauf es ankommt, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen.

* Eingabe erforderlich

Sie haben sich erfolgreich für den Download eingetragen